Strömen nach Rang Dröl

Rang Dröl ist ein tibetischer Begriff und bedeutet Selbstbefreiung – die Dinge geschehen lassen. Rang Dröl entspringt dem natürlichen Wissen und der Harmonie des ganzen Menschen. Es bietet viele Möglichkeiten, uns selbst und anderen zu helfen. Man entdeckt, wodurch Harmonie entsteht, wie man sie erweitern, vertiefen und stabilisieren kann.

Rang Dröl arbeitet mit 26 Energietoren auf jeder Hälfte des Körpers. Diese sind dreidimensionale Energiefelder. Die Hände sind unsere natürlichen Helfer beim Prozess harmonischer Veränderung, sie werden als Starthilfe genutzt. Beide Hände verbinden die Energietore auf verschiedene Weisen miteinander.

Strömen kann immer angewendet werden, es stört keine anderen Methoden, da es ausschließlich um die Harmonisierung der natürlichen vorhandenen Lebensenergie geht, die alle Funktionen im Körper positiv unterstützen. Strömen kann natürlich keinen Arztbesuch ersetzen oder eine schulmedizinische Behandlung ersetzen.

Sorgen, Trauer, Ärger, Angst und Überbelastung überlagern unsere eigentlichen Qualitäten. Durch die Belebung blockierter Energieregionen entspannt sich der Körper – geistige und körperliche Harmonie entsteht von selbst. Die Selbstheilungskraft nimmt zu und der Körper findet Wege, sich selbst zu reinigen und zu regenerieren. Er gewinnt damit seine Form und Funktion wieder zurück.

Der Mensch kann nicht von seiner Ganzheit getrennt betrachtet werden. Je eher wir das Erkennen umso mehr kann der Mensch in seiner Ganzheit angesprochen werden und auf allen Ebenen wieder in Fluss gebracht werden. Durch das Strömen klärt sich unser Energiesystem von selbst.

Rang Dröl ist keine Behandlung, da es kein „Tun“ ist, sondern ein „Geschehenlassen“.

Gemeinsames mit Theresa Rasch Schaffer

Theresa Rasch Schaffer, geboren am 1.02.1950 hat nach eigener schwerer Krankheit die Zusammenhänge von Körper Geist und Energiesystem sehr schmerzvoll und heilend erkennen, beobachten und verstehen lernen dürfen.

Sie selbst folgte daraufhin den Weg von Jiro Murai so gut als möglich wurde von seiner Schülerin Mary Burmeister persönlich unterrichtet. Sie gibt ihr Wissen mit sehr viel Freude, Liebe und Achtsamkeit an ihre Schüler weiter.

Ich bin sehr dankbar und glücklich den Wurzeln des Strömens immer näher zu kommen. Es freut mich sehr mit dieser weisen, wohlwollenden und freudvollen Dame eine Kooperation eingehen zu dürfen und gemeinsam unterrichten zu können.